Die Präsenz eines Unternehmens auf verschiedenen Messen ist ein gutes Sprungbrett in viele unterschiedliche Richtungen. Ein gelungener Messeauftritt verbessert die Wirkung des Unternehmens auf die Öffentlichkeit. Ein Wochenende auf einer Messe eignet sich hervorragend um neue Kontakte zu knüpfen und um bestehende Beziehungen zu stärken. Man sollte die Möglichkeit nutzen, neue Kunden vom Unternehmen und dessen Produkten zu überzeugen. Der Abschluss von Verträgen und der Verkauf von Produkten und Dienstleistungen stehen nicht primär im Vordergrund. Vielmehr geht es wie bereits erwähnt, um die positive Präsenz des Unternehmens und die Kommunikation mit Kunden. Neben den bestehenden und potentiellen Neukunden, kann man einen Blick auf die Konkurrenz werfen und sich einen Überblick über deren Produkte, Vorgehen und Auftritt verschaffen. Neue Unternehmenspartner können kennengelernt werden und eventuell mit Zulieferern neue Konditionen ausgehandelt werden. Besonders beeindruckend ist es natürlich auch, wen man sich mit Hilfe von speziellen Aktionen, Gewinnspielen oder einem besonders eindrucksvoll gestalteten Messestandes von den anderen Firmen absetzen kann.

Ein weiterer Pluspunkt für einen Messeauftritt ist, dass man direkt vor Ort Zeit für Interessierte hat und mit ihnen in ein Gespräch kommen kann. Ein Aspekt, der die vielen positiven Seiten eventuell etwas trüben könnte, ist der Aufwand, welcher für den gesamten Ablauf und die Planung des Messestands betrieben werden muss. Am Anfang der Planungsphase steht die Frage danach, mit welchem Zweck man die Messe besuchen möchte. Möchte man das gesamte Unternehmen präsentieren, neue Produkte oder Entwicklungen vorstellen, oder auch neue Mitarbeiter für freie Stellen oder Ausbildungsangebote anwerben? Wenn man sich darüber bewusst ist, muss überlegt werden, welche Materialien mitgenommen werden müssen und vor allem welches Budget für die Tage auf der Messe zur Verfügung steht. Je früher man einen Standplatz auf dem Messegelände bucht, desto höher sind die Chancen einen guten Platz zu bekommen, an dem man von möglichst vielen Besuchern wahrgenommen werden kann. Des Weiteren muss gut überlegt werden, welche Mitarbeiter mitfahren und das Unternehmen vertreten sollen. In manchen Fällen werden extra Personen von außerhalb engagiert, diese benötigen dann allerdings einiges an Einarbeitung um sich mit dem Unternehmen vertraut zu machen. Man sollte sich genau überlegen, welche Variante sich besonders im Hinblick auf anfallende Kosten mehr lohnt. Wenn der Ort der Messe weiter entfernt ist, muss eine Übernachtungsgelegenheit für die Mitarbeiter organisiert werden.

Wenn man Werbematerial und Plakate zur Veranschaulichung für die Kunden mitnehmen möchte, müssen diese rechtzeitig gedruckt werden. Informationen zu gutem Werbematerial finden Sie bei einer Werbeagentur in Mainz. Einige Wochen vor dem Termin der Messe kann man Einladungen an bestehende Kunden zu schicken. Außerdem sollte jetzt der Transport des Messestandes zum Messegelände und der Aufbau organisiert werden. Wenn alles sorgfältig Vorbereitet wurde, steht einigen erfolgreichen Messetagen nichts mehr im Weg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT