In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden die Uhren von der Winterzeit auf die Sommerzeit umgestellt. Dabei haben wir eine Stunde „gewonnen“. Das iPhone stellt sich von alleine um, so dass man nichts von Hand ändern muss. Doch heute habe ich einen Fehler in iOS 4.1 entdeckt, der mich heute Morgen recht gestresst hat.

iOS 4.1 Fehler – Gespeicherte Wecker noch in Sommerzeit

Da mein iPhone 4 die Uhrzeit von alleine umgestellt hat habe ich keinerlei Gedanken daran verschwendet dort etwas per Hand zu ändern. Dies war aber wohl ein Fehler, wie ich heute Morgen feststellen musste. Mein Wecker klingelte nämlich eine Stunde später als ich ihn gestellt habe. Damit ihr versteht was ich meine hier mal eine genaue Beschreibung des Fehlers / Bugs.

Die Uhr auf dem iPhone 4 mit iOS 4.1 zeigte die Winterzeit, also die richtige Zeit an. Die gespeicherten Wecker mit Wiederholungen an bestimmten Tagen habe ich im Sommer eingespeichert und diese waren also auf Grundlage der Sommerzeit ins System eingespeichert worden. Da ich immer sicher sein will, dass ich pünktlich durch meinen Wecker aus dem Schlaf gerissen werde, habe ich gestern Abend noch meine Wecker geprüft. Diese zeigten alle die korrekt eingestellte Uhrzeit an und waren auch eingeschaltet. Heute Morgen klingelte dann auch der Wecker, leider eine Stunde zu spät. Zu dieser Uhrzeit war kein Wecker eingestellt. Die Uhr zeigte genau eine Stunde später, als ich eigentlich aufstehen wollte. Der Schock war natürlich erst mal groß und ich habe in Rekordzeit geduscht und bin ohne Frühstück zur FH gefahren.

iOS 4.1 – Versuchte Analyse des Fehlers / Bugs

Als angehender (Medien-)Informatiker versuche ich mal die Ursache des Fehlers / Bugs ausfindig zu machen. Da die Wecker eingespeichert wurden als noch die Sommerzeit die aktuelle Zeit war hatten diese wohl im internen System diese Zeit als Grundlage. Nach der Zeitumstellung in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde wohl die Uhr an sich umgestellt, aber die interne Uhr für die gespeicherten Wecker war wohl noch eine andere und unterliegt dem eigenem System. Dabei muss ich noch erwähnen, dass ein manuell eingestellter Wecker ohne Wiederholung an bestimmten Tagen am Sonntag, am Montag wunderbar funktionierte. So lässt sich daraus schließen, dass der Fehler / Bug wohl in den gespeicherten Wecker zu finden ist.

Fehlerbehebung Wecker-Bug auf dem iPhone 4 mit iOS 4.1

Damit ich die nächsten Tage auch ohne Probleme zur richtigen Zeit aufwache habe ich meine Wecker komplett gelöscht und neu gespeichert. Zuvor habe ich die Uhr-App aus der Multitasking-Leiste gelöscht und neu gestartet. Leider haben diese Schritte nicht geholfen und der Wecker geht immer noch eine Stunde später, als eingestellt. Bei weiteren Tests habe ich dann festgestellt, dass der Wecker nur dann eine Stunde zu spät geht, falls eine Wiederholung an einem Tag eingestellt ist. Ein Wecker nur für das nächste Mal um die Uhrzeit klappt ohne Probleme. So ist wohl meine versuchte Analyse aus dem vorherigen Abschnitt leider falsch. Ich hoffe Apple wird diesen Fehler / Bug bald korrigieren und ich muss nicht immer daran denken den Wecker eine Stunde früher zu stellen.

Habt ihr den gleichen Fehler wahrgenommen oder funktionierten eure gespeicherten Wecker noch einwandfrei und es war nur ein blöder Zufall bei mir?

EDIT:

Der Bug scheint bekannt zu sein. Hier ein Artikel auf dem fscklog: Zeitumstellungsbug in iOS 4.1: Verschlafgefahr bei wiederkehrenden Alarmen

UPDATE:

Seit heute funktionieren die Wecker wieder ordnungsgemäß. Die Winterzeit hat nun auch Einkehr in den USA gefunden und so sollten alle Ihren Wecker wieder umstellen. Für weitere Infos siehe hier: fscklog: Zeitumstellungsbug in iOS 4.1: US-Winterzeit bringt alarmierende Normalität zurück

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here