Die Mitgliederzahlen von Facebook steigen immer weiter an. Ein Ende ist lange noch nicht zu sehen. Doch was ist, wenn jemand nicht mehr ohne Facebook leben kann?

Süchtig nach Facebook

Die Sucht nach Facebook kann sich auf verschiedene Arten und Weisen zeigen. So kann es sein, dass eine Person dauernd ihr Essen, ihr Trinken und jegliche Tätigkeit auf Facebook öffentlich macht. Eine andere Form von Sucht nach Facebook ist, wenn man sich andauernd auf Facebook einloggt und jede angemeldete Person ansieht um zu schauen, was diese Person gerade macht. Wenn diese beiden Tätigkeiten überhand nehmen und man ein innerliches Verlangen bekommt auf Facebook tätig zu sein, ist eine Sucht sehr wahrscheinlich.

Eine Sucht nach Facebook kann einem Menschen viel zerstören. So kann man seine realen sozialen Kontakte vernachlässigen, da man sich nur noch um die Facebook-Freunde kümmert und so Freunde verlieren. Dies kann so weit gehen, dass man sogar seine Freundin / seinen Freund verlieren und seiner Familie immer fremder werden kann. Der Job kann auch gefährdet sein, falls man während der Arbeitszeit nicht davon ablassen kann sein Facebook-Profil zu kontrollieren. Dies hat dann zur Folge, dass man sogar seine Wohnung verlieren kann, da einem nicht mehr genügend Geld zur Verfügung steht.

Was tun gegen eine Sucht nach Facebook – Hier gibt es Hilfe

Nun stellt sich natürlich die Frage, was man machen kann, wenn man süchtig ist nach Facebook. Ich habe hier eine Einrichtung gefunden, die betroffenen Personen hilft seine Sucht zu überwinden. Dort wird einem geholfen von dem Netzwerk loszukommen und wieder ein normales Leben zu führen. Diese Einrichtung nennt sich Careface Treatment Center und hat sich dieser schweren Aufgabe angenommen. Da die Zahl der Facebook-Süchtigen in den USA am höchsten ist, hat sich das Careface Treatment Center dort seinen Sitz aufgebaut. Doch den Betroffenen sollte es die Reise wert sein, da einem die Sucht einiges zerstören kann.

Hier ein Video für alle Facebook-Süchtigen zum Careface Treatment Center:

Seid ihr süchtig nach Facebook? Wie oft kontrolliert ihr euer Profil?

Spuren von Parodie können im Artikel vorhanden sein.

4 KOMMENTARE

  1. Ab zum Psychiater und schauen warum einem Facebook was gibt was man im RL nicht bekommt und gut iss. Ist doch bei jeder Sucht gleich. Nur begreifen es die meisten die süchtig sind selber eben nicht.

  2. Man brauch ja nur mal schauen wieviele Kontakte manche Leute bei Facebook haben. Die müsste man mal fragen, wieviele sie davon schon mal getroffen haben.

Schreibe einen Kommentar zu mace Antwort abbrechen