Schutzfolie für das iPad – Sinnvoll?

23. Oktober 2013 · 15 comments


Werbung

Viele iPad-Besitzer kleben eine Schutzfolie auf das iPad um es zu schützen oder den Blendeffekt zu reduzieren. Ist dies wirklich sinnvoll und bringt es einen Vorteil?

Schutzfolie – Ja oder Nein?

Auf vielen Internetseiten liest man immer wieder etwas von den Schutzfolien für das iPad. Nach der gestrigen Vorstellung gibt es sogar schon eine Apple iPad Air Displayschutzfolie. Sie soll vor Kratzern schützen. Doch hat es wirklich Vorteile solch eine Folie auf dem Gerät anzubringen? Viele sprechen nur von einer Verschandelung des Gerätes.

Zuerst sieht man lediglich die Arbeit, die hinter solch einer Schutzfolie steckt. Was ich mit meiner Schutzfolie für eine Arbeit hatte, seht ihr in meinem Erfahrungsbericht. Doch dieser Aufwand hat sich für mich gelohnt. Das Display spiegelt um einiges weniger, so dass ich es auch unter einem Strahler innerhalb der Wohnung und bei Sonnenschein im Garten verwenden kann. Zudem ist es vor Kratzern geschützt. Die Apple iPad Air Displayschutzfolie ist dagegen kinderleicht anzubringen und kann auch beliebig oft aufgetragen werden.

Die Displayschutzfolie schützt ein iPad auch vor Kratzern und so sieht dieses auch nach einer längeren Verwendung noch wie neu aus. Es kam schon einmal vor, dass ein Stift auf mein iPad gefallen ist und ich möchte nicht wissen, wie das Display aussehen würde wenn ich keine Folie angebracht hätte.

Die Verwendung des Touchscreens wird durch eine Folie meist auch verbessert. So ist die Haptik für die Finger eine angenehmer und der Touchscreen fühlt sich genauer an.

Dadurch, dass die oben verlinkte Folie sehr dünn ist und sich perfekt an das Gerät angepasst ist, ist diese unsichtbar und so kann auch keine Rede davon sein, dass das Design des iPads zerstört wird.

Insgesamt hat sich für mich eine solche Folie bezahlbar gemacht. Bei einem neuem iPad würde ich immer wieder zu einer Folie greifen um mein Gerät zu schützen und die Bedienung zu verbessern.


Werbung

Hat dir der Artikel gefallen? Dann drück die Buttons deiner Wahl:

{ 15 comments… read them below or add one }

1 Klaus 30. Oktober 2013 um 16:36

Also für mein iPhone hab ich auch eine Schutzfolie. Beim iPad würde ich es genauso machen. Allerdings ist das Aufkleben schon ein bisschen schwierig. Hab mehrere Folien gebraucht, bevor das Ergebnis wirklich stimmte. Ein Dummer kleiner Fussel an der falschen Stelle kann einen echt ärgern. Dennoch lohnt sich der Aufwand und ich würd sie immer wieder nutzen.

Antworten

2 Sandra 17. Januar 2014 um 15:18

Also mein Smartphone hat keine Schutzfolie und ist mir schon öfters runter gefallen. Ist bis jetzt noch nie was passiert. Nicht mal en Kratzer hat das Display abbekommen. Für mich müssen solche Geräte auch ein bisschen was aushalten, das sind schließlich Alltagsgegenstände. Bei meinem Tablet habe ich auch keine Folie, da ich es eh nur zu Hause verwende und mir ist auch schon öfters mal was aufs tablet gefallen (unter anderem mein handy) und da ist auch nichts passiert. Finde es eh lächerlich, wie anfällt die Apple Produkte teilwese sind.
Das man die Folie beim ipad aber mehrfach abziehen kann finde ich immerhin schonmal eine Verbesserung.

Antworten

3 Adriana Berg 14. Februar 2014 um 17:08

Habe mir die Displayschutzfolien für mein iPad 3 bestellt und sie wurden schnell geliefert. Das auftragen der Schutzfolien war extrem leicht und hat gut Funktioniert. Als Tipp für jeden kann ich nur empfehlen die Folie im Badezimmer aufzutragen während in der nähe gleichzeitig warmes Wasser läuft, da dieses den Staub bindet und so kein Staub auf die Folie oder das Display kommt. Mit dem Auftragen unten beim Home-Button anfangen, da man an diesem sehr leicht sieht ob die Folie grade aufliegt. Sollte doch noch ein Krümel Staub auf der Folie landen, dann auf keinen Fall mit den Fingern auf die Klebefläche greifen, das gibt Abdrücke die viel nerviger sind als ein kleines Staubkorn. Lieber ein Stück Tesafilm benutzen und mit der Klebeseite vom Tesafilm das Staubkorn von der Klebefläche der Schutzfolie entfernen.Und sollte es doch mal nicht funktionieren mit dem Aufkleben weil ihr die Folie doch schief oder falsch aufgelegt habt dann ist es auch noch nicht schlimm, einfach die Folie mit warmen Wasser auf beiden Seiten abspülen und gut trocknen lassen, dann ist die Folie wieder benutzbar für einen 2. Versuch 😉 Also bevor ihr die 2. Folie aufpackt lieber erst noch einmal den Trick mit dem Wasser versuchen.

Antworten

4 Patsy W. Wilkinson 17. Februar 2014 um 18:43

Sehr gute Schutzfolie für einen Fairen Preis.Ich habe auch für die Vorgängerversionen schon immer die Folien vonMumbi genommen und war bisher immer zufrieden!Für das Geld klare Kaufempfehlung.

Antworten

5 Kati 4. März 2014 um 14:01

Hallo,

ich halte Schutzfolien immer für sinnvoll. Wir nutzen sie auch für Smartphones, auch wenn sie sich manchmal sträuben, gut anzulegen zu sein. Aber wenn man sich so das Display anschaut dann graut es einem manchmal echt. Fingerabdrücke, kleine Staubpartikel und andere Sachen, die man sich übrigens auch mit einer Ledertasche einfängt. daher kann ich das nur gut heißen,… und ich werde immer wieder darauf zurück greifen, denn günstig sind sie ja…

Antworten

6 Damoun 17. Oktober 2014 um 10:44

Man tut sich wirklich keinen Gefallen, wenn man keinen Schutz für seine devices holt. Das Stift-Beispiel ist wirklich treffend! Letztes Jahr ist ein Edding von meiner Kommode auf mein iPad drauf gefallen und was ist passiert? Hatte einen sehr, sehr unschönen Kratzer auf dem screen. Für den ultimativen Schutz, würde ich generell eine Otterbox empfehlen. Sie ist zwar teurer als eine Folie, aber dafür kann man sein Gerät ruhigen Gewissens transportieren.

Antworten

7 Martin 31. Oktober 2014 um 08:54

Eine Schutzfolie für das iPhone ist Pflicht! Da gibt man mehrere Hundert Euros für ein Gerät aus – dann sollte man auch nicht die letzten paar Euro versuchen einzusparen, wenn sie einem doch garantieren könnten, dass das Gerät viel länger gut in Schuss bleibt!

Antworten

8 MartinR 17. Dezember 2014 um 17:45

Für mich gehören Schutzfolien einfach mit dazu, egal ob sich dabei um ein Tablet oder das Smartphone handelt. Ich verwende auf jeden Fall die Schutzfolien für jedes Gerät, das sehr empfindlich ist. Es hat sich am Ende herausgestellt, dass die Schutzfolien eine große Bedeutung haben. Die Geräte sind einfach länger im Schuss. Ich verwende nur Original Schutzfolien.

Antworten

9 Melanie 8. Januar 2015 um 18:02

Für mich kommen die Folien nicht in Frage – aus optischen Gründen. Zumal mit der Zeit immer Luftblasen entstehen, die dann auch noch die Lesbarkeit verringern. Bei meinem Mann war es so, dass nur die Originalfolien was bringen – die anderen haben nur sehr geschlecht gehaftet.

Antworten

10 Stefan 23. Januar 2015 um 23:40

Ich bin zwar kein Applejünger, jedoch habe ich mir auch eine Schutzfolie zzgl. „Otterbox“ angeschafft. Da wird es nix mit Spider-App, da ich das Handy herunterfallen lassen kann ohne Probleme.

Antworten

11 Kappi 23. Februar 2015 um 17:48

Hi,

also ich denke nicht das es Sinn macht eine Schutzfolie zu kaufen. Denn inzwischen werden alle halbe Jahre neue Zwischenprodukte auf den Mart geworfen. Der Hyp auf die Geräte ist so groß, dass die preisliche Anordnung einer Kapitalanlage konkurrenz macht

Antworten

12 Norman Plattek 14. April 2015 um 10:57

Natürlich ist so eine Schutzfolie nutzvoll. Bei solchen Teuern Geräten stelle ich mir das benutzen ohne Schutz nicht vor.

Antworten

13 Sabine 20. Juni 2015 um 00:30

UNBEDINGT !

Ich habe nicht nur aufs Tablet üble erfahrungen machen müssen, sondern auch Handy.

Auf Handy habe ich jetzt eine Panzerfolie mit Garantie gegen Bruch und auf den Pad die Geniale 35° SichtSchutzfolie (arbeite in der Ubahn und mein Nebenmann der auf mein Pad guckt sieht ein schwarzes Display.
UNABDINGBAR 🙂

LG
Bine

Antworten

14 Sylvia Hofmann 29. Februar 2016 um 09:21

Wie viel kostet so eine Sichtschutzfolie und wo kann man sowas gebrauchen? Mich nervt es, dass immer alle sehen können, was ich in der Bahn am Handy gerade lese..

Antworten

15 Frank 28. März 2016 um 02:55

Also für mein IPhone habe ich mir auch eine Schutzfolie angeschafft, für mein IPad jedoch nicht, da ich dieses nur zu Hause nutze und ein Display Schutz somit einfach nicht wirklich notwendig ist.

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post:

Copyright © 2009 - 2012 Der Medien Blog, Matthias Becker