Google hat nun ein offenes Format für Web-Videos vorgestellt. Dieses basiert auf HTML5 und soll so für die Zukunft gerüstet sein. So sind die Web-Videos dann auch auf dem Apple iPad abspielbar.

Setzt Google damit den Todesstoß für Flash?

Nun stellt sich die Frage ob damit Flash nun endgültig der Vergangenheit angehört. Apple weigert sich ja schon etwas länger Flash auf ihren mobilen Geräten zur Verfügung zu stellen. Ein paar Infos bekommt ihr in diesem Artikel darüber. Nun aber zurück zum neuem Format für Web-Videos.

Das neue Web-Video-Format besteht im Kern aus dem VP8-Codec und nennt sich WebM. Es ist Open-Source und so kann es von jedem verwendet werden. Die Konkurrenz zu diesem Format ist das bisher verwendete Format H.264. Dieses wird jedoch patentrechtlich geschützt und darf daher nicht so einfach verwendet werden.

Open-Source für alle

Dadruch, dass das Format von Google Open-Source ist wird es sich meiner Meinung nach sehr schnell verbreiten. Ein weiterer Grund für die schnelle Verbreitung wird wohl auch die Ünterstützung der Browser sein. So unterstützen Mozilla, Opera und die Videoplattform YouTube das Format. Sogar der Internet-Explorer 9 soll das Format unterstützen, wie Microsoft ankündigte.

Quelle

Ende von Flash?

Wird das nun das Ende von Flash sein und werden alle so schnell wie möglich auf HTML5 umsteigen? Mit der Entwicklung von Geräten, die kein Flash unterstützen hat Apple diese Entwicklung sicherlich vorangetrieben. Doch werden nun Spiele ala FarmVille auch auf HTML5 umgeschrieben oder werden diese noch auf Flash bleiben. Die weitere Entwicklung in dieser Sache bleibt spannend.

Was denkst du wird mit Flash passieren? Wird es sehr schnell von der Bildfläche verschwinden oder wird es uns noch lange erhalten bleiben?

2 KOMMENTARE

  1. Flash wird meiner Meinung nach nie aussterben. Wie ich drauf komme? Der Internet Explorer bzw. vor allem die älteren Version hätten schon längst aussterben müssen, tun sie aber nicht. Wenn das Internet zum größtenteil auf Flash verzichtet, dann ist es zwar ein heftiger Rückschlag für Adobe, aber ganz weg von der Bildfläche werden sie nicht sein…
    .-= Nachrichtenboy´s letzter blog ..Hungersnot: Vier mutierte Pilze bedrohen weltweit die Weizenproduktion =-.

    • Irgendwie wird es wohl Flash immer geben. Es gibt ja immer massenweise verschiedene Formate für jegliche Sachen. Mal schauen wie sehr Flash in Zukunft noch für was genutzt wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT