Nach der Veröffentlichung des Cinematic-Intro zuletzt gibt es nun einen neuen Trailer für die Erweiterung Heart of the Swarm für Starcraft 2.

Neuer Stoff für Starcraft 2 – Verrückte

Mit dem neulichem herausgeben des Cinematic-Intro zu Starcraft 2 – Heart of the Swarm wurde der Appetit auf die Erweiterung wieder geweckt. Nun gibt es einen neuen Trailer, der weitere Infos zu der Story preisgibt. Natürlich gibt es hier nicht die komplette Story, aber einzelne Punke lassen sich schon erahnen.

Der Trailer trägt den Namen „Vengeance„. Dies bedeutet so viel wie Rache, Vergeltung. Was einen schon auf den Gedanken kommen lässt, dass es hier um die Rache der Zerg an den Terranern geht. Wie nicht anders zu erwarten war, dreht sich hier alles um Carrigan, beziehungsweise Sarah. Wird sie den Zerg total verfallen, oder wird sie es schaffen sich und den Rest zu retten?

In dem Trailer sind, wie immer, beeindruckende Rendering zu sehen, was wieder einmal auf das Können von Blizzard in dieser Thematik hinweist. Wirklich wieder sehr beeindrucken, wie ich finde. Wer sich also für so etwas interessiert sollte sich diesen Trailer ansehen. Ein Muss ist er natürlich für alle Starcraft 2 – Fans.

Trailer für StarCraft II: Heart of the Swarm: Vengeance


Was haltet ihr von diesem Trailer? Macht er Lust auf mehr?

10 KOMMENTARE

  1. In dem Talk der Blizzard-Mitarbeiter auf dem Stream hörte sich das so an als wäre der Rache Aspekt sogar noch etwas größer. Da wären die Protoss, welche die Möglichkeiten ergreifen könnten sich an der geschwächten Kerrigan zu rächen. Dann noch einige Zerg die die Ehemalige Queen of Blades nicht mehr als „Big Mommy“ sehen sondern als Verräterin. Dann Kerrigan selbst an Mengsk. Auf jeden Fall viel Potential für endlosen Konflikt :-D. Den Trailer fand ich aber eigentlich nur eher mittelmäßig. Interessant, nicht schlecht aber auch nicht großartig für meinen Geschmack.

  2. jonesjunior bringt es auf den punkt. genau so seh ich es auch… sc2 ist ein multiplayer titel und ich hab nicht einen einzigen in meiner friendslist den die kampagne ernsthaft interessiert. der großteil der sc2 spieler spielt das spiel wohl weils der perfekte rts-titel ist was multiplayer angeht. ich hät den preis genauso gezahlt würds garkeinen singleplayercontent geben – und genauso geht es sehr vielen andren auch. insofern ist man als käufer nicht automatisch dumm nur weil der content in 10-15h durchgespielt ist. man muss immer im kopf behalten das es verschiedene zielgruppen von spielern gibt… und eine hauptzielgruppe in bezug auf diesen titel ist die multiplayer-community bzw. esports-community… und da wird support und balancing verlangt und genau dafür zahle ich den betrag – weil ich weiß das blizzard nicht ruhe gibt mit balancing bis es nahezu perfekt ist und jede rasse auf augenhöhe ist – so wie es mittlerweile bei wol ist.

  3. … zugegebener maßen: die technik heutzutage ist phantastisch, das ergebnis ist jedoch äußerst deprimierend: ABSCHLACHTEN IN KINDERZIMMERN UND BEI DEN ASSIS. da halt‘ ich’s doch lieber mit Sheldon Cooper:
    Mami, don’t let Spok take me to the future !
    und zieh mir dann immer noch lieber einen Walt Disney Film rein

  4. wie man an den jährlichen awards sieht, interessiert aber viele spieler der mp überhaupt nicht. es ist nun mal auch so, dass gamer in sachen mp oft auf ein oder zwei titel fesgelegt sind, die sie auch gut können und ansonsten eben vor allem sp-erlebnisse in spielen suchen. da ist es dann reichlich egal, wenn starcraft seine stärke nur im „esport“ ausspielen kann, wenn es nicht auch im sp überzeugt.

  5. Die deutsche Synchro ist gut und kann mit der englischen definitiv mithalten (ich habe das Spiel in beiden Sprachen einmal durchgespielt, denn es ist jetzt möglich die Sprache des Spieles im Menü umzustellen). Ich empfehle, es trotzdem auf englisch zu spielen, denn die Stimme von Abatur ist einfach nur super und Kerrigan wird von unserer Lieblingszylonin “Nummer 6”, Tricia Helfer, die Stimme verliehen.

  6. wie man an den jährlichen awards sieht, interessiert aber viele spieler der mp überhaupt nicht. es ist nun mal auch so, dass gamer in sachen mp oft auf ein oder zwei titel fesgelegt sind, die sie auch gut können und ansonsten eben vor allem sp-erlebnisse in spielen suchen. da ist es dann reichlich egal, wenn starcraft seine stärke nur im „esport“ ausspielen kann, wenn es nicht auch im sp überzeugt.

  7. Das gute Starcraft. Ich hab gelesen, dass man das Spiel eigentlich nur „ausleiht“ wenn/obwohl man es kauft. Die können sich einiges erlauben bei den vielen Fans.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT