iPad 2 Erfahrungsbericht – 3 Monate Test des iPad 2

26. September 2011 · 0 comments


Werbung

Vor 3 Monaten habe ich ein iPad 2 bei einem Gewinnspiel gewonnen (Gewinner-Artikel). Nun werde ich mal einen Erfahrungsbericht über das iPad 2 abgeben und euch so darstellen wie sich das iPad 2 nach solch einer Zeit anfühlt und wofür ich dieses so im Alltag verwende. Von Apps bis hin zum Schützen des iPads behandle ich hier einige Punkte rund um das Tablet von Apple. Also wenn ihr etwas über das iPad 2 erfahren wollt, solltet ihr diesen Test lesen.

iPad 2 – Erster Eindruck

iPad 2 Box UnboxingAls das iPad 2 (schwarz, 16GB, WiFi) bei mir ankam musste ich es direkt auspacken. Ich konnte mich aber noch soweit zurückhalten, dass ich noch schnell ein Foto für euch gemacht habe und ihr sehen könnt wie das iPad 2 geliefert wird. Rechts seht ihr die Box des iPad 2 und wie das iPad in dieser Box platziert 9ist. Am unteren Rand des iPads sieht man die Lasche, an der man das iPad 2 herausziehen kann. Das iPad ist komplett mit einer Schutzfolie umgeben. Diese lässt sich leicht abziehen und das iPad 2 erstrahlt in seiner vollen Pracht. Die Rückseite fühlt sich wirklich gut an und das iPad liegt gut in der Hand. Vom Gewicht her merkt man das iPad schon, aber man kann es sehr gut lange Zeit in der Hand halten, ohne dass man einen lahmen Arm bekommt. Die Vorderseite besteht beinahe nur aus dem Display. Jedoch gibt es einen Rahmen drumherum, der jedoch sehr angenehm ist, da man dort seine Finger (Daumen) ablegen kann, wenn man mal das Display nicht berühren will.

Erster Start des iPad 2

Bei dem ersten Start des iPad 2 wurde ich noch darauf hingewiesen, dass das iPad 2 an einem PC mit iTunes angeschlossen werden möchte. Dies gehört mit iOS 5 jedoch bald der Vergangenheit an. Dann kann man das iPad 2 auch ohne PC zum ersten Mal starten. Mich hat das jedoch nicht gestört, da mein PC mit iTunes in Reichweite war und so das iPad 2 schnell eingerichtet war. Die ersten Apps hatte ich die Tage zuvor bereits heruntergeladen, so dass das iPad schnell mit diesen ausgerüstet war. Ich habe dann jedoch den Fehler gemacht und wollte direkt einige Bilder auf dem iPad haben. Hier habe ich dann aber sehr viele ausgewählt, so dass ich einige Zeit warten musste um das iPad 2 richtig testen zu können. Tipp: Wählt nur wenige Bilder bei der ersten Synchronisierung aus. Danach konnte ich endlich die Funktionen von iOS auf dem iPad 2 ausprobieren.

Die ersten Berührungen mit dem Tablet von Apple haben mich wirklich begeistert. Wie schnell und direkt die Aktionen umgesetzt wurden und wie einfach die einzelnen Funktionen erreichbar waren. iOS war ich schon von meinem iPhone 4 gewöhnt, jedoch fühlte sich das Betriebssystem auf dem iPad 2 noch eine Spur anders an. Kleine Unterschiede machen wohl doch einen sehr großen Unterschied. Was mir sehr schnell auffiel war, dass das größere Display sehr gut von den verschiedensten Apps ausgenutzt wird. So sind Apps wie “n-tv iPad edition” und “GoodReader for iPad” maßgeschneidert auf das große Display und nutzen den Platz auch sehr schön mit gut erreichbaren Funktionen und angenehmer Darstellung aus.

Schutzmaßnahmen für das iPad 2

iPad 2 Smart Cover OrangeAls nächstes habe ich mich um den Schutz des iPad 2 gekümmert. Ich habe mich für das Smart Cover von Apple entschieden, wollte aber auch einen Schutz für die Rückseite haben, damit diese nicht so schnell zerkratzt. Da habe ich mich für eine Hülle von Cool Bananas entschieden. Diese schützt sehr gut dir Rückseite und man kann das Smart Cover auch noch benutzen. So ist das iPad 2 komplett geschützt. Nach einiger Zeit habe ich mir noch eine Folie für das Display zugelegt. Dieser Folie widme ich aber noch einen eigenen Artikel in nächster Zeit, damit ich auch jeden Aspekt dieser beleuchten kann.

iPad Back Cover Cool Bananas SmartShellDas Smart Cover von Apple habe ich mit in der Farbe Orange gegönnt um dem iPad einen farbigen Touch zu verleihen. Diese Entscheidung bereue ich bis heute nicht. Die Funktionen des Smart Covers werden in den Werbungen von Apple sehr hervorgehoben. Insgesamt finde ich das Smart Cover auch sehr praktisch. So ist es angenehm das iPad 2 etwas höher zu stellen und dann auf der virtuellen Tastatur etwas zu tippen. Auch das iPad 2 aufzustellen und darauf Filme zu gucken ist mit dem Smart Cover sehr einfach. Jedoch ist dies recht wackelig und auf dem Bett oder einem anderen etwas unruhigen Untergrund ist dies immer mit der Gefahr verbunden, dass das iPad umfällt. Aber auf einem festen Tisch geht dies sehr gut und das iPad 2 leistet mir morgens einen guten Dienst als Nachrichtendienst beim Frühstück.

Apps und Games auf dem iPad 2

Nun schneide ich ein paar einzelne Apps und Games an, die auf dem iPad 2 wirklich sehr schön umgesetzt sind.

Die Skype-App gibt es mittlerweile auch für das iPad. Mit der Umsetzung für das iPad hat sich Skype sehr viel Zeit gelassen, aber die App ist nun sehr angenehm geworden. Man hat einen guten Überblick über seine Kontakte und die Videogespräche funktionieren sehr gut und man hat schnell alle Funktionen zur Hand.

Bei den Games für das iPad 2 habe ich zwei Empfehlungen für euch. Zum einen wäre da Osmos HD zu nennen. Bei diesem Spiel ist man eine Kugel aus Materie, die man zu der größten in diesem Level machen muss. Dies macht man durch die Absorption von anderen Kugeln. Blaue (kleinere) kann man absorbieren, Rote (größere) machen die eigene Kugel kleiner. Bei einer Bewegung in einer Richtung stößt man Materie ab und schrumpft somit wieder. Hier sollte man sich also gut überlegen welche Bewegungen man macht. Das zweite Spiel, das ich euch empfehlen möchte ist Carcassone. Dieses Game gibt es schon längere Zeit, jedoch ist es sehr gut auf dem iPad 2 zu spielen. Auf dem größeren Display hat man einen sehr guten Überblick über das momentane Spielfeld und man kann sich sehr gut seinen nächsten Schritt überlegen. Durch einen sehr guten Multiplayer, sowohl auf einem Gerät, als auch über das Internet, punktet das Spiel weiter. Insgesamt eine absolute Kaufempfehlung.

Alltagsaufgaben des iPad 2

Das iPad 2 verwende ich im Alltag als Informationsquelle und als Lernmaterial. Als Student ist ein Tablet eine wirklich sehr gute Ergänzung. Man hat nicht mehr so viele Skripte etc. bei sich und kann einfach alles auf das schmale Gerät schmeißen und dort alles bearbeiten und lernen. Desweiteren bleibt man mit dem iPad 2 immer auf dem aktuellen Stand und kann sich zum Beispiel beim Frühstück mal eben die neuesten Nachrichten ansehen und anhören. Dem Freizeitvergnügen dient das iPad 2 natürlich auch. So nehme ich es auch immer wieder für eine gemütliche Runde eines Games auf dem Sofa in die Hand und versuche mich in diesem zu verbessern. Mit der Vielfalt des App Stores kommt hier auch nie Langeweile auf. Ich bin froh Besitzer eines iPad 2 zu sein und würde es nun auf jeden Fall vermissen. Ich hätte vorher nicht gedacht, dass sich das iPad 2 so gut in den Alltag ein pflegt. Es gibt tatsächlich eine Lücke zwischen Laptop und Smartphone.

Erwähnte iPad 2 Apps

Hier alle Apps für das iPad 2, die in dem Erfahrungsbericht / Test erwähnt wurden.

Artikel wurde nicht gefunden
GoodReader for iPad (AppStore Link) GoodReader for iPad
Hersteller: Yuri Selukoff

Freigabe: 4+
Preis: 4,49 € Zum Appstore

Skype für das iPad (AppStore Link) Skype für das iPad
Hersteller: Skype Communications S.a.r.l
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Zum Appstore

Osmos for iPad (AppStore Link) Osmos for iPad
Hersteller: Hemisphere Games Inc
Freigabe: 4+
Preis: 0,89 € Zum Appstore

Carcassonne (AppStore Link) Carcassonne
Hersteller: TheCodingMonkeys
Freigabe: 4+
Preis: 8,99 € Zum Appstore


Werbung

Hat dir der Artikel gefallen? Dann drück die Buttons deiner Wahl:

Leave a Comment

Previous post:

Next post:

Copyright © 2009 - 2012 Der Medien Blog, Matthias Becker