„Freiheit statt Angst“-Demo oder sollte sie besser „Angst statt Freiheit“ heißen?

22. September 2009 · 0 comments


Werbung

Freiheit statt Angst – Übergriff der Polizei

Hier habe ich ein Video gefunden, welches auf der Demonstration „Freiheit statt Angst“ aufgenommen wurde. Darauf ist ein Mann zu sehen (blaues Hemd), der eine Anzeige gegen einen Polizisten erstatten wollte, da ein Freund von ihm unter unfreundlichen Umständen festgesetzt wurde,

(“aggro-zecke trifft aggro-polizist“) (via Spreeblick)

der dann von den Polizisten geschlagen wird. Schaut es euch erstmal an.

Hat die Polizei zu hart reagiert?

Meiner Meinung nach sieht dies nach übertriebener Gewaltanwendung von den Polizisten aus, da für mich keine Gefahr durch den Mann im blauen Hemd zu erkennen ist. Ich war nicht in der Nähe oder dabei und so kann ich mir auch kein ausgeprägtes Urteil dazu erlauben, aber wie man in mehreren Quellen erfahren kann, scheint die Polizei hier zu hart reagiert zu haben.

Weiter Bilder und Infos gibt es hier

Wer nichts mit der Freiheit statt Angst-Demo anfangen kann hier ein Auszug aus Wikipedia:

Freiheit statt Angst ist das Motto regelmäßig stattfindender internationaler Demonstrationen für Datenschutz und gegen Überwachung. Die vergangenen Großdemonstrationen in Berlin werden als die größten Protestaktionen gegen staatliche Überwachung seit dem Volkszählungsboykott in den 1980er Jahren bezeichnet.
Koordiniert wurden die Veranstaltungen 2007 bis 2009 von dem Bürgerrechtszusammenschluss Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung.

Was haltet ihr von der Aktion der Polizei? Haben diese überreagiert? Eure Meinung würd mich interessieren. Schreibt Kommentare oder einen Artikel in eurem Blog.

via


Werbung

Hat dir der Artikel gefallen? Dann drück die Buttons deiner Wahl:

Leave a Comment

Previous post:

Next post:

Copyright © 2009 - 2012 Der Medien Blog, Matthias Becker