Wie bereits in meinem letzten Artikel angerissen hatte mein Laptop in der letzten Woche einen Defekt. Wie sich herausstellt war bei diesem die Festplatte defekt. Falls ihr wissen möchtet welchen Laptop ich besitze schaut einfach unter Meine aktuelle Technik nach.

Guter Service rettete mir das „Leben“

Dell Studio XPS 13Wie ihr vielleicht bereits schon wisst ist mein Laptop von Dell. Bei der Bestellung habe ich auch direkt das größte Service-Paket ausgewählt was ging. Mit Unfallschutz, Vor-Ort-Service am nächsten Tag, etc. Ich habe mir gedacht bei solch einer Anschaffung kann man ruhig für so etwas ein wenig mehr ausgeben. Wie es sich nun herausstellte war das Geld dort an der richtigen Stelle angelegt.

Nun aber genauer zu meinem Problem. Am Mittwoch-Abend wollte mein Laptop auf einmal nicht mehr das Betriebssystem starten. Es kam nur ein Kommunikationsfehler mit der Hardware. Bei dem Begriff Kommunikationsfehler musste ich irgendwie erst an das Verhältnis von Männern und Frauen denken, aber das würde hier zu sehr abschweifen. Diese Fehlermeldung konnte ich leider auch durch mehrmaliges Starten und benutzen der Windows-Starthilfe, Diagnose-CDs und Reperatur-CDs nicht beheben. So entschied ich mich dafür den Dell-Service einzuschalten. Warum sollte man dafür bezahlen und diesen nicht nutzen? Da ich aber ab Donnerstag bis Sonntag absolut keine Zeit dafür hatte und auch dem Dell-Techniker keinen Ort hätte sagen können wo er mich hätte antreffen können (1. Mai sei Dank) entschied ich mich dafür den Dell-Service am Montag anzurufen.

Eine Festplatten wiederherstellung konnte ich leider nicht in Anspruch nehmen, da ich leider dazu nicht die Zeit hatte, da ich schnell wieder einen Laptop brauchte.

Nette Mitarbeiter bei der Dell-Hotline, aber Zeit mitbringen

Bei der Dell-Hotline waren alle Mitarbeiter sehr nett. Sie erkundigten sich nach meinem Problem und halfen mir auch sehr schnell weiter. So wurde ich erst zu einer Dame durchgestellt, die meinen sogenannten Service-Tag abfragte und dann auch direkt wusste was für ein System ich habe und zu wem Sie mich durchstellen musste. Gesagt, getan wurde ich auch schon verbunden. Nun kam der einzige Kritikpunkt den ich anführen kann. Ich habe ca. 4 Lieder in der Dell-Warteschleife gehört, so dass ich ca. 15 Minuten in dieser verbrachte. Leider war die Qualität nicht so besonders, dass sich ein Tanz mit der Freundin dazu gelohnt hätte. Nach diesen 15 Minuten meldete sich aber ein weiterer Mitarbeiter von Dell. Diesmal ein Herr und oh Wunder, er war auch nett. Von vielen Service-Hotlines hört man ja, dass diese keine Ahnung haben oder ihren Job nicht gerne machen, aber diesen Eindruck hatte ich bei Dell absolut nicht.

Schnelle Hilfe durch präzise Anweisungen

Der Herr von der Dell-Hotline kam schnell zur Sache und gab mir präzise Anweisungen um den Fehler an meinem Laptop festzustellen. Nach kurzer Zeit und ein paar schrillen Warntönen von meinem Laptop später war der Fehler auch schon gefunden. Die Festplatte war defekt. Nun war der Übeltäter gefunden und die Fehlerbehebung konnte beginnen. Der Dell-Mitarbeiter stellte mir 2 Optionen zur Auswahl:

  • Festplatte zuschicken lassen und selber einbauen
  • Techniker vorbeikommen lassen und diesen die Festplatte einbauen lassen

Ich entschied mich für zweiteres, da ich noch nie zuvor einen Laptop aufgeschraubt hatte und zugegebenermaßen Respekt vor der kleinen Technik hatte. Der Techniker wurde direkt für den nächsten Tag angekündigt (womit ich auch bei meiner Vor-Ort-Service am nächsten Tag – Garantie gerechnet habe).

Heil dem Dell-Techniker

Am nächsten Morgen klingelte auch schon um ca. 9 Uhr mein Handy und der Dell-Techniker war dran. Er fragte nach ob 10 Uhr in Ordnung sei und ich bestätigte dies direkt, da ich meinen Laptop so schnell wie möglich wieder in den Gebrauch nehmen wollte. Er war dann ca. 10:15 bei mir. Diese Verspätung hatte er aber auch direkt am Handy als möglich herausgestellt, da er aus Köln kam und ich in Aachen wohne. Da ist der Verkehr morgens nicht immer der Beste. Nach ca. 15 Minuten war die Platte getauscht und die Installation des Betriebssystem war im vollen Gange. Der Techniker wartete noch kurz ab, ob die installierte Festplatte in Ordnung war und verabschiedete sich nach getaner Arbeit. Schnelle Arbeit kann ich dazu nur sagen.

Fazit

Im Gesamten bin ich absolut zufrieden mit dem Service von Dell. Ein „kurzer“ Anruf bei der Hotline und am nächsten Tag ist mein Gerät wieder voll funktionsfähig. Besser geht eigentlich der Service nicht. Die Wartezeit bei der Hotline könnte nur ein wenig kürzer sein. Wer jetzt schreit er möchte sein System direkt am gleichen Tag repariert haben weiß glaub ich nicht wie schwer es sein kann einen Techniker aufzutreiben, der auch noch das richtige Ersatzteil da hat. Daher finde ich den Vor-Ort-Service am nächsten Tag einen sehr gewagten Service von Dell, der aber, wie es scheint, wunderbar funktioniert. Zumindest bei mir. Ich kann jedem nur empfehlen, falls er sich einen Dell-Laptop oder PC zulegt ein bisschen mehr für den Service auszugeben. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Tipp am Ende

Zum Schluss noch einen Tipp für alle: Sichert eure Daten regelmäßig!!

Ich habe leider den Fehler gemacht und meine Daten in letzter Zeit nicht gesichert und der Defekt der Festplatte kam so überraschend, dass mir nun einige Daten fehlen. Ich habe nun daraus gelernt und werde nun regelmäßig meine Daten sorgfältig sichern.

2 KOMMENTARE

  1. Das nenne ich mal wirklich guten Service! Im Prinzip ist es ja eigentlich eine Selbstverständlichkeit, dass der Service von Dell so gut und schnell funktioniert – Immerhin bezahlen die Kunden für die Extra-Pakete ja auch eine Menge Geld. Das andere Anbieter einen unfreundlichen 0der schlechten Kundenservice bieten ist dadurch allerdings nicht zu entschuldigen. Ich frage mich nur, ob man als „normaler“ Dell-Kunde auch solch einen Service erlebt hätte.

    • Das ist wirklich eine gute Frage. Würde mich auch interessieren wie schnell einem bei der anderen Hotline geholfen wird und wie lange man dort auf einen Techniker warten müsste.
      Wer also Erfahrungen mit der „normalen“ Dell-Hotline hat kann sich gerne bei mir melden 🙂

Schreibe einen Kommentar zu mace Antwort abbrechen