Gehört ihr zu denjenigen die immer zu viel Wasser beim Kochen oder Backen verwenden? Dann gibt es nun die perfekt Erfindung für euch.

Es gibt nun einen Messbecher, der einem ein Signal gibt wenn genug Wasser in diesem ist. Zuvor muss man nur im Griff die Menge eingeben, die man braucht. Hier ein Bild des Bechers:

Intelligenter Messbecher

Der Becher soll im Herbst erscheinen, einen Preis konnte man leider noch nicht in Erfahrung bringen.

Eine sehr amüsante Erfindung, wie ich finde. Nur recht überflüssig. Ich hatte noch nie Probleme damit die Menge an der Seite abzulesen. Was haltet ihr von diesem Messbecher?

Siehe auch: electrobeans

5 KOMMENTARE

  1. Das ist doch mal wieder so ein Geek-Gadget oder nicht?
    So einen einfachen Messbecher wird jawohl noch jeder ablesen können – Das sollte auch ohne digitale Messeinheit klappen 😉

    Die „Erfindung“ an sich ist aber cool ^^

  2. @mr. gene

    Das ist ein totales Geek-Gadget, da ich noch keinen gesehen hab, der einen Messbecher nicht ablesen konnte. Es scheitert höchstens an der eigenen Sehschwäche, wo aber eher eine Brille hilft als so eine Erfindung.

  3. Also die Anzeige ist nicht unbedingt nötig, denn die Ziffern stehte an der Seite auch nicht gerade klein…
    Die großen Zahlen sind vielleicht echt was für richtig sehschwache, aber können die das Rezept dann noch lesen 😉

  4. Also, das ist ganz klar Geek Stuff. Aber inkonsequent. Wo bitte ist der Bluetooth-Adapter bzw. WLAN Zugang, damit das Rezept im PC mitloggen kann, welchen Fehler man beim Kochen macht und hinterher einen automatischen Disclaimer ausdrucken kann.
    .-= Peter´s letzter blog ..Ungarisches Gulasch mit Nudeln =-.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT